• BarCode

Geist Verordnung

Updated: Apr 6, 2020

Ein Geist darf aus allen Zugelassenen Lebensmittel-Rohstoffen angesetzt/mazeriert werden. Beeren, Früchte, Nüsse oder Pflanzen werden in Ethylalkohol eingelegt und anschließend auf maximal 86 % hochdestilliert.



Ein Geist oder eine Vergeistung, muss im Endprodukt mindestens 37,5 % vol. aufweisen. Ein Geist darf nicht (und das vergessen leider viele Hersteller) aromatisiert werden. Auch das Färben ist verboten. Nur die Zugabe eines Süßungsmittel ist bis zu 10 Gramm pro Liter erlaubt.


Geografische Zuordnung:


Schwarzwälder Himbeergeist = Deutschland


BarCode Gastronomy Bar Cocktailrezepte Nachrichten Ausbildung zum Barkeeper
deibl.png
mixology-logo_web_w.png
Gastrfeundschaft.png
logo-swissmexco-homepage.png
Küchenherde.com Logo.jpg