• BarCode

Definition Whiskey / Whisky

Updated: Mar 29, 2020



Hier sind wir bei der Kategorie der Gesetzlich geregelten Getreide-Spirituosen. Unter anderem stehen einem diese Getreidearten zur Verfügung:


Mais, Roggen, Dinkel, Amarant, Buchweizen, Dinkel, Gerste, Hafer, Hirse, Reis, Weizen, Triticale.



Whiskey wird gewonnen durch eine oder mehrere Destillationen einer Maische aus Gemälztem Getreide mit oder ohne das volle Korn anderer Getreidearten, — die durch die in ihr enthaltenen Malzamylasen mit oder ohne andere natürliche Enzyme verzuckert wird, — die mit Hefe vergoren wird, — die zu weniger als 94,8 % vol, so dass das Destillat das Aroma und den Geschmack der Ausgangsstoffe aufweist, “


Das Bed, um eine Spirituose zu erhalten müessen wir eine Destillation machen. Dabei darf nicht zu hoch Destilliert werden, damit man das Getreide noch herausschmecken kann. Destilliert man über 94,8 % Vol. verliert das Getreide sein Aroma, dass wir es nicht mehr herausschmecken können. Das Getreide muss gemältzt (zum Keimen) gebracht werden, um eine Gärung in gang zu bekommen. Die Gärung vor der Destillation startet durch Hefepilze, die den Alkohol entstehen lassen.



„Mit Ausnahme von „Korn“ beträgt der Mindestalkoholgehalt von Getreidespirituosen 35 % vol. Speziell Whiskey jedoch mindestens 40 % Vol.“


Hier ist ganz klar zu verstehen, dass ein Whiskey mindestens 40 % Vol haben muss um die Bezeichnung Whiskey zu erhalten.


„Der Zusatz von Alkohol, ob verdünnt oder unverdünnt, gemäß der Begriffsbestimmung Whiskey nicht zulässig.“


Es wird verboten das Destillat aus Getreide, mit jeder Form von Alkohol zu strecken. Ausschließlich das aus Getreide gewonnene Destillat darf weiter verarbeitet werden.


Getreides-Spirituosen & Whiskeys dürfen nicht aromatisiert werden.“


Ein nicht aus dem Destillat selbst entstandenes Aroma darf nicht zusätzlich hinzugefügt werden. Alles bleibt unbehandelt natürlich.


durch eine mindestens dreijährige Reifung des endgültigen Destillats in Holzfässern mit einem Fassungsvermögen von höchstens 700 Litern.“


In Europa müssen die Destillate mindestens 3 Jahre in einem Holzfass gereift werden um den Titel Whiskey zu erhalten. In anderen Ländern kann das auch weniger sein. Das Fass darf nicht mehr als 700 Liter Fassungsvermögen besitzen.


Getreidespirituosen und Whiskeys dürfen nur Zuckerkulör zur Anpassung der Farbe enthalten.“


Leider ist es noch immer noch gestattet Zuckerkulör in Whiskeys zu kippen, um die Farbe zu verändern. Andere Farbstoffe sind jedoch schon verboten. Achte auf das Etikett, ob ein Whiskey gefärbt, oder naturbelassen ist.