• BarCode

Das Brühverhältnis


Pauschal kann man sagen: „Je weniger Kaffeepulver, desto weniger Kaffeeteilchen kann das Wasser herauslösen & Je gröber der Mahlgrad um so schwerer kommt das Wasser an die Kaffeeteilchen heran. Umgekehrt ist es bei zu fein gemahlenen oder zu viel Kaffeepulver. Hier wird viel zu viel herausgelöst.“


Was also ist nun der perfekte Mittelweg?



Sollten alle Faktoren vom Mahlgrad richtig eingestellt sein, kann man einem Leitfaden folgen um die Kaffeepulvermenge zu dosieren.


Der Filterkaffee:


18 Gramm Kaffee zu 300 ml Wasser ergeben ein Brühverhältniss von 1 zu 16,66.

So können wir ableiten:


6 Gramm auf 100 ml

60 Gramm auf 1 Liter


Um ein Brühverhältnis zu berechnen, teilen wir die Wassermenge durch die Menge des Kaffeepulvers. Die Richtlinie sollte Plus – Minus 16,66 ergeben.



Der Espresso:


Beim Espresso kann man das Wasser nicht abmessen wie bei einem Filterkaffee, da es direkt aus der Maschine kommt. Hier sollte man die Richtlinie 9 Gramm Kaffeepulver auf ein Espresso-Gewicht von 18 Gramm bis maximal 22,5 Gramm nehmen. Bitte nur den Inhalt wiegen und nicht die komplette Tasse mit Inhalt. Um dieses Gewicht zu erhalten, braucht es eine sehr empfindliche Grammwage, welche das Gewicht der Tasse abziehen kann.


Gewicht der gesamten Tasse inklusive Inhalt, Minus Gewicht, der Tasse ergibt den gewünschten Wert. Ist dieser zwischen 18 Gramm und 22,5 Gramm, kann man mit 9 Gramm Kaffeepulver starten und die Menge Plus oder Minus an den gewünschten Geschmack anpassen.



BarCode Gastronomy Bar Cocktailrezepte Nachrichten Ausbildung zum Barkeeper
deibl.png
mixology-logo_web_w.png
Gastrfeundschaft.png
logo-swissmexco-homepage.png
Küchenherde.com Logo.jpg