Zutaten &  deren Funktion

 

4 cl Gin = Spirituose

2 cl Cointreau = Zuckerquelle

 2 cl Zitronensaft  = Zitrusquelle

2 cl Schmelzwasser = Wasserquelle

3 cl Eiweiß = Strukturgeber

Empfehlung:

Dekoration:

keine

Glas:

Sour Flut

Kategorie:

Sour

 

 

HISTORIK:

 

Der White Lady ist in erster Linie ein Sour und eigentlich ein Side Car mit Gin anstelle des Weinbrand. Ob mit oder ohne Eiweiß serviert, liegt am jeweiligem Style der Bar.

Dieser Drink wäre eventuell in Amerika entstanden, aber durch die Prohibition in der Alkohol verboten wurde, reisten viele Barkeeper nach Europa. So auch "Harry MacElhone". Er eröffnete die "Harry´s New Yourk" Bar in Paris und verkaufte als erstes seinen Sour Twist als "White Lady".

Zwar war es nicht Harry´s erster Versuch seine White Lady zu verkaufen, doch dieses mal Erfolgreich. Seine Erste Rezeptur gab er in London preis. Jedoch befand sich dort ein Creme de Ment mit im Glas. Das kam bei den Menschen nicht gut an. Der neue Versuch in der Harry´s Bar in Paris war einfach besser. So belassen wir es hier auch bei der Erfindung.