Zutaten &  deren Funktion

 

4 cl Lagrein Rotwein = Aronengeber

16 cl Ginger Ale = Filler

 

Dekoration:

Keine

Glas:

Flute

Kategorie:

Spritz

 

 

HISTORIK:

 

2015 wurde dieser Spritz im Hotel Laurin in Bozen kreiert. Sein Erfolg ließ jedoch auf sich warten. Am Geschmack lag es definitiv nicht. Der Ruby erhielt zwei mal in folge bei den Drinks Open ausgezeichnete Bewertungen. Die damals unerhörte Idee hochwertigen Wein aus Südtirol zu Mixen zu verwenden stieß auf große Ablehnung. man beschäftigte sich einfach nicht damit und verdrehte die Augen bei einer Bestellung des Ruby. 

Zur selben Zeit landete der Südtiroler Spitz, aus Lagrein und Gingerale, auf Grund seiner enorm Komplexen Aromen und schnellen Herstellungsmethode in zahlreichen Caterings und Veranstaltungsorten außerhalb des Landes.

Mit den Touristen welche in Südtirol dann nach den Südtiroler Spritz fragten, waren die Bars überfordert. Anfangs schenkte man diese "Rotwein-Suppe" noch unkonzentriert in falschen Mengenverhältnissen aus und erzielte damit enorm schlechte Drinks die am Gast landeten. Eventuell lag es daran, das man als Barkeeper doch was leckeres servieren wollte, denn ab 2020 landeten die ersten Südtiroler Spritz auf den Karten der Bars.

Seine elegante Rubin-leuchtende Farbe und der prickelnde Fruchtgeschmack in eleganter Harmonie, machten den Ruby bis heut zum Erfolg der Spritz-Geschichte.